Verdacht gegen 26-Jährigen: Neue Friedensgespräche für den Jemen

Verdacht gegen 26-Jährigen : Neue Friedensgespräche für den Jemen

Für die von Hunger und Krieg gezeichneten Menschen im Jemen gibt es neue Hoffnung. Der UN-Sondergesandte Martin Griffiths kündigte am Donnerstag in New York (Ortszeit) wieder Friedensgespräche an, die ersten seit zwei Jahren.

Er wolle die Konfliktparteien zum 6. September nach Genf einladen. Unterdessen tobt der Krieg im bitterarmen Jemen weiter: Fast zeitgleich mit der Ankündigung der Gespräche starben dort wieder Dutzende Menschen bei einem Luftangriff.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung