Neue Bundesstraße verbindet das Saarland und Frankreich

Überherrn. Das größte saarländische Straßenbau-Projekt der vergangenen Jahre ist abgeschlossen: Vertreter von Bund und Land gaben gestern die Bundesstraße 269-neu zwischen Saarlouis und der Grenze zu Frankreich komplett frei. Die neun Kilometer lange und 50 Millionen Euro teure Strecke verbindet das deutsche und das französische Autobahnnetz

Überherrn. Das größte saarländische Straßenbau-Projekt der vergangenen Jahre ist abgeschlossen: Vertreter von Bund und Land gaben gestern die Bundesstraße 269-neu zwischen Saarlouis und der Grenze zu Frankreich komplett frei. Die neun Kilometer lange und 50 Millionen Euro teure Strecke verbindet das deutsche und das französische Autobahnnetz. Die Landesregierung erhofft sich zustätzliche Impulse für die Wirtschaft. kir

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort