1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Nach Parteistreit tritt Österreichs Vizekanzler zurück

Nach Parteistreit tritt Österreichs Vizekanzler zurück

(dpa) Österreichs Vizekanzler und Parteichef der konservativen ÖVP, Reinhold Mitterlehner, hat im Koalitionsstreit den Rückzug von allen Ämtern angekündigt. "Ich finde, es ist genug", sagte der 61-Jährige gestern. Sein Schritt sei Selbstschutz für ihn und seine Familie. "So macht das keinen Spaß und keinen Sinn mehr." In der derzeitigen Konstellation sei eine konstruktive Regierungsarbeit nicht möglich. Er wolle außerdem kein Platzhalter sein. Mitterlehner war in seiner Partei stark unter Druck geraten. Ständige Provokationen haben seine Position geschwächt. Als Nachfolger wird Außenminister Sebastian Kurz gehandelt.