Ermittler gehen von Brandstiftung aus Nach neuem Brand in Völklingen wird Staatsschutz aktiv

Völklingen · In der Völk­linger Zilleichstraße 2 hat es in der Nacht zum Mittwoch zum zweitem Mal gebrannt. Erst am vergangenen Freitag musste die Feuerwehr dorthin zum Löschen ausrücken. Die Ermittlungen hat inzwischen die Staatsschutzabteilung der Polizei aufgenommen.

Denn das Haus gehört der Stadt Völklingen und soll als Wohnraum für bedürftige Familien und Flüchtlinge renoviert werden. Wie der saarländische Polizeisprecher Georg Himbert gestern auf SZ-Anfrage mitteilte, gehen die Ermittler in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Einen konkreter Tatverdacht haben die Fahnder laut Himbert noch nicht. Seinen Aussagen zufolge gibt es aber Einbruchspuren. Wie die Stadt Völklingen mitteilte, hat die Sanierung des Hauses vor zwei Wochen mit Entkernungsarbeiten begonnen, die Fertigstellung sei für Ende 2018 geplant.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort