Mutig oder kalkuliert?

Meinung:

Mutig oder kalkuliert?

Von SZ-Redakteur Thomas Schäfer

Ja, es stimmt: Männer machen derbe Sprüche. Und Männer trinken (zu viel) Bier. In Kombination wird daraus nicht selten eine merkwürdige Mischung bemitleidenswerter Männlichkeit. Aber muss sich gleich der Regierungssprecher zum "Fall Behrends" äußern? Geht's auch eine Nummer kleiner? Keine Frage: Echter Sexismus ist inakzeptabel. Und in Deutschland zum Glück längst kein Massenphänomen mehr. Doch dieser Fall eignet sich nur sehr bedingt, um auf die verbliebenen Probleme hinzuweisen. Nach allem, was man weiß, steckt hinter der ach so mutigen Offenbarung womöglich bloß die Gier nach Aufmerksamkeit. Zumindest werfen Behrends selbst Parteikolleginnen vor, das wichtige Thema für ihre Karriere zu missbrauchen und damit echte Opfer zu verhöhnen. Das lässt sich aber ebenso wenig beweisen wie die fiesen Sprüche der CDU-Herren.