Minister Spahn kann sich Impfungen in Apotheken vorstellen

Spahn-Vorstoß : Minister kann sich Impfungen in Apotheken vorstellen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich zu einer flächendeckenden Präsenz von Apotheken in Deutschland bekannt und hält dafür auch zusätzliche Aufgaben für denkbar. Er könnte sich vorstellen, dass in Apotheken künftig auch geimpft werde, sagte der CDU-Politiker gestern beim Deutschen Apothekertag in München.

Angesichts voller Wartezimmer in Praxen sei über Bedingungen, mögliche Bereiche und die Vergütung zu diskutieren. Auch die Ärzte seien ins Boot zu holen.

Wenn es zu Impfungen in  Apotheken kommen sollte, könnte sich  der Minister über den Erfolg seiner Idee regelmäßig informieren. Spahn wohnt nach eigenen Angaben in Berlin direkt über einer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung