1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Mindestens zehn Tote bei Protesten gegen Deutsche in Afghanistan

Mindestens zehn Tote bei Protesten gegen Deutsche in Afghanistan

Talokan/Potsdam. Aus Protest gegen einen tödlichen Nato-Angriff haben Demonstranten im Norden Afghanistans ein Bundeswehr-Lager angegriffen. Bei den Protesten in der Stadt Talokan wurden gestern nach Angaben von örtlichen Behörden zwölf Menschen getötet und mehr als 80 weitere verletzt. Die Bundeswehr sprach von zehn Toten und 40 Verletzten, auch drei Bundeswehrsoldaten wurden verletzt

Talokan/Potsdam. Aus Protest gegen einen tödlichen Nato-Angriff haben Demonstranten im Norden Afghanistans ein Bundeswehr-Lager angegriffen. Bei den Protesten in der Stadt Talokan wurden gestern nach Angaben von örtlichen Behörden zwölf Menschen getötet und mehr als 80 weitere verletzt. Die Bundeswehr sprach von zehn Toten und 40 Verletzten, auch drei Bundeswehrsoldaten wurden verletzt. Einige Demonstranten hätten Handgranaten und Molotowcocktails geworfen. Dabei seien die drei deutschen Soldaten verletzt worden - zwei leicht, der dritte mittelschwer. Die Demonstranten hatten gegen einen Nato-Angriff mit vier Toten protestiert. Den Demonstranten zufolge handelte es sich bei den Toten um Zivilisten, laut Nato um Rebellen. afp