1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Merkel: Bei Bundeswehr-Abzug droht Chaos in Afghanistan

Merkel: Bei Bundeswehr-Abzug droht Chaos in Afghanistan

Berlin. Trotz der steigenden Zahl toter deutscher Soldaten hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan fest. In einer Regierungserklärung im Bundestag warnte sie gestern, bei einem sofortigen Abzug "würde Afghanistan in Chaos und Anarchie versinken". Die Konsequenzen wären "weit verheerender als die Folgen der Anschläge vom 11

Berlin. Trotz der steigenden Zahl toter deutscher Soldaten hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan fest. In einer Regierungserklärung im Bundestag warnte sie gestern, bei einem sofortigen Abzug "würde Afghanistan in Chaos und Anarchie versinken". Die Konsequenzen wären "weit verheerender als die Folgen der Anschläge vom 11. September", sagte die Kanzlerin. Derweil rechtfertigte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) im Kundus-Untersuchungsausschuss die Entlassung seiner beiden engsten Berater in der Affäre um den verheerenden Luftschlag von Anfang September. Sein Vertrauen in Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan und Staatssekretär Peter Wichert sei "erschüttert" gewesen, weil sie ihn nicht über alle vorliegenden Berichte informiert hätten. , A 4: Meinung dpa