Mehr als drei Bier pro Tag setzen Männer-Hirn schwer zu

Mehr als drei Bier pro Tag setzen Männer-Hirn schwer zu

Starker Alkoholkonsum kann bei älteren Männern den Gedächtnisverlust um bis zu sechs Jahre beschleunigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern in Großbritannien und den USA, die gestern in der Fachzeitschrift „Neurology“ veröffentlicht wurde.



Bei Männern mittleren Alters, die pro Tag mehr als 36 Gramm Alkohol trinken, nimmt die Gedächtnisleistung und die Aufmerksamkeit demnach um anderthalb bis sechs Jahre schneller ab als bei Männern, die gar nicht oder nur sehr moderat trinken. Zum Vergleich: Ein Viertelliter Bier enthält rund zehn Gramm reinen Alkohol.

Die Forscher nahmen für ihre Studie die Trinkgewohnheiten von mehr als 5000 Männern unter die Lupe. Die Teilnehmer wurden im Durchschnittsalter von 56 Jahren ein erstes Mal getestet, dann noch zwei weitere Male in den darauffolgenden zehn Jahren. Keine Unterschiede zeigte die klinischen Tests bei den Gedächtnisleistungen von Nichttrinkern und von Männern, die täglich weniger als 20 Gramm Alkohol zu sich nahmen.