Massive Zunahme von Asylverfahren vor Saar-Gericht

Massive Zunahme von Asylverfahren vor Saar-Gericht

Die Flüchtlingskrise der vergangenen Monate hat den Juristen am Verwaltungsgericht des Saarlandes deutlich mehr Arbeit verschafft. Die Zahl neuer Verfahren vor dem Saarlouiser Gericht stieg 2016 insgesamt um fast ein Drittel. Und dies ging in erster Linie auf die starke Zunahme der Asylverfahren zurück, teilte das Gericht gestern mit. Deren Zahl verdreifachte sich fast - von 423 auf 1254. Insgesamt gab es im Jahr 2016 in Saarlouis 2752 neue Verwaltungsgerichtsverfahren. Obwohl die Juristen 633 Fälle mehr erledigen konnten als 2015, habe sich der Anstieg offener Verfahren nicht vermeiden lassen: Das waren am Jahresende 1438, davon 447 Asylverfahren .

Ein Rückgang der Eingangszahlen zeichnet sich nach Einschätzung des Gerichts nicht ab. Dafür könnte wohl auch ein andauernder Dissens deutscher Behörden über die Rechtmäßigkeit von Abschiebungen in EU-Länder wie Bulgarien sorgen. >

Mehr von Saarbrücker Zeitung