Massengrab in Mossul entdeckt

Beim Vorrücken gegen die Terrormiliz IS haben irakische Truppen eigenen Angaben zufolge nordwestlich der Millionenstadt Mossul ein Massengrab mit etwa 500 Leichen entdeckt. Die verscharrten Körper seien nahe einem Gefängnis gefunden worden.

Eine mit der Regierung verbündete schiitische Miliz hatte die Anstalt von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erobert. Der IS soll in dem Gefängnis Schiiten, Kurden und Jesiden exekutiert haben.