Maduro lässt Brücke für humanitäre Hilfe blockieren.

Venezuela : Maduro lässt Brücke für Hilfsgüter blockieren

Inmitten des Streits um humanitäre Hilfe für Venezuela haben die Behörden des Krisenlandes eine Autobrücke zum Nachbarland Kolumbien blockiert. US-Außenminister Mike Pompeo forderte den linksnationalistischen Staatschef Nicolás Maduro auf, die Blockade zu beenden.

Der selbst ernannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó will in den kommenden Tagen humanitäre Hilfe für die notleidende Bevölkerung von Kolumbien nach Venezuela schaffen lassen. Präsident Maduro lehnt das ab. Die humanitäre Hilfe sei lediglich ein Vorwand für eine US-Militärintervention in Venezuela, sagte der umstrittene Präsident im TV-Interview.

Mehr von Saarbrücker Zeitung