1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Streit um Referendum: Madrid schickt mehr Polizisten nach Katalonien

Streit um Referendum : Madrid schickt mehr Polizisten nach Katalonien

Angesichts der gespannten Lage und der Proteste kurz vor dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien will die spanische Regierung die Zahl der Sicherheitskräfte aufstocken. Neben Polizisten würden auch weitere Mitarbeiter der paramilitärischen Polizeieinheit Guardia Civil in die Region entsandt, teilte das Innenministerium am Freitag mit, ohne eine genaue Zahl zu nennen. Ihre Aufgabe sei es, die Ordnung zu bewahren, falls es am 1. Oktober tatsächlich zu der vom Verfassungsgericht verbotenen Abstimmung kommen sollte, hieß es.

In Barcelona und vielen Dörfern gab es Proteste, seit die Guardia Civil am Mittwoch 14 Politiker und Beamte der Regionalregierung festgenommen hatte. In der Nacht zu Freitag demonstrierten erneut Hunderte vor dem Justizpalast von Barcelona für deren Freilassung. Madrid will die Abstimmung über die Abspaltung der wirtschaftsstarken Region um jeden Preis verhindern.