Löhne im Saarland liegen knapp unter dem Bundesdurchschnitt

Löhne im Saarland liegen knapp unter dem Bundesdurchschnitt

Saarbrücken. Nach einer Studie des Deutschen Gewerkschafts-Bundes (DGB) arbeiten die Menschen in Thüringen im Schnitt am längsten - verdienen aber mit 14,91 Euro am wenigsten in der Stunde. Die höchsten Bruttolöhne gibt es mit 22,28 Euro in Hamburg

Saarbrücken. Nach einer Studie des Deutschen Gewerkschafts-Bundes (DGB) arbeiten die Menschen in Thüringen im Schnitt am längsten - verdienen aber mit 14,91 Euro am wenigsten in der Stunde. Die höchsten Bruttolöhne gibt es mit 22,28 Euro in Hamburg. Die Entlohnung im Saarland liegt für Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen Stunden-Bruttolohn von 19,93 Euro knapp unter dem Bundesdurchschnitt von 20,03 Euro. Die Jahresarbeitszeiten der Spitzenreiter Thüringen und Sachsen-Anhalt liegen bei 1442 Stunden. Das Saarland liegt hier im Bundesländervergleich mit 1329 Stunden im Jahr auf dem fünften Platz.red

Mehr von Saarbrücker Zeitung