Linke will weiter Regierungschefs stellen

Linke will weiter Regierungschefs stellen

Berlin/Saarbrücken. Die Linke will nicht auf den Posten des Ministerpräsidenten verzichten, wenn sie nach den Wahlen in Sachsen, Thüringen oder dem Saarland stärkste Fraktion in einer Regierungskoalition ist. Das stellte ihr Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch gestern klar

Berlin/Saarbrücken. Die Linke will nicht auf den Posten des Ministerpräsidenten verzichten, wenn sie nach den Wahlen in Sachsen, Thüringen oder dem Saarland stärkste Fraktion in einer Regierungskoalition ist. Das stellte ihr Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch gestern klar. Er reagierte damit auf Medienberichte, Oskar Lafontaine habe angedeutet, im Saarland auf den Posten des Ministerpräsidenten zugunsten von Heiko Maas zu verzichten, auch wenn die Linke stärker als die SPD werde. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung