Land zahlt fast eine Million Euro für Gutachten zu Stellenabbau

Saarbrücken · Die Landesregierung bereitet sich mit externer Hilfe auf den geplanten Abbau von 2400 Stellen im öffentlichen Dienst des Landes vor. Die Beratungsgesellschaft PwC sucht derzeit im Auftrag der Regierung nach Einsparmöglichkeiten bei den 24 000 Stellen.

Mehrere Ministerien haben das Unternehmen damit beauftragt, Vorschläge für schlankere Strukturen zu machen und die Ausgaben des Saarlandes mit denen anderer Bundesländer zu vergleichen. Nach SZ-Informationen zahlt das Land PwC dafür knapp eine Million Euro. >