Land verschärft Sicherungsmaßnahmen in Merziger Forensik

Saarbrücken. Das Saarland investiert fast 400 000 Euro in zusätzliche Sicherungsmaßnahmen an der Klinik für forensische Psychiatrie in Merzig. Laut Justizministerium ist mit dem Bau eines zweiten Zaunes mit Kameras, Videoanlagen und Bodensensoren begonnen worden

Saarbrücken. Das Saarland investiert fast 400 000 Euro in zusätzliche Sicherungsmaßnahmen an der Klinik für forensische Psychiatrie in Merzig. Laut Justizministerium ist mit dem Bau eines zweiten Zaunes mit Kameras, Videoanlagen und Bodensensoren begonnen worden. Hintergrund der verstärkten Sicherheitsvorkehrungen ist der Ausbruch dreier Straftäter Ende April aus dem Hochsicherheitsbereich der Klinik. gp