Kramp-Karrenbauer rügt Seehofers Reaktion auf Anschlag

Kramp-Karrenbauer rügt Seehofers Reaktion auf Anschlag

Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU ) kritisiert die Forderung von CSU-Chef Horst Seehofer , nach dem Anschlag von Berlin die gesamte Zuwanderungspolitik neu auszurichten. "Erst aufklären, dann sachlich diskutieren und erst am Ende, falls erforderlich, Gesetze ändern", empfahl sie im "Spiegel". "Wir sollten uns mit schnellen plakativen Forderungen zurückhalten, solange wir nicht alle Fakten kennen." Seehofer verteidigte seine Reaktion gestern. "Das eine ist die Anteilnahme, die Trauer, die Bestürzung", sagte er der Funke Mediengruppe. Ein verantwortlicher Politiker müsse aber auch den Blick auf die Konsequenzen richten.