Kommentar A380: Vor allem ein Imageschaden

Kommentar : Vor allem ein Imageschaden

Hinterher ist es leicht, es besser zu wissen. Der Airbus A 380 war eine Wette auf die Zukunft. Und die ist nicht aufgegangen. Airbus setzte vor gut 20 Jahren auf die damals durchaus nicht unwahrscheinliche Entwicklung, dass Menschen zunehmend von Großflughafen zu Großflughafen fliegen.

Dass es anders kam, dass also zunehmend Direktverbindungen mit kleineren und auch spritsparenderen Maschinen geflogen werden, war Pech für Airbus und Glück für Boeing, die schon früher auf diese kleineren Jets gesetzt haben.

Für Airbus ist es vor allem ein Imageschaden. Viele fragen jetzt hämisch, wie man sich so verschätzen kann. Doch auch Boeing hatte sich an einer noch längeren Version des Jumbos versucht. Beim Irrtum war Airbus nicht alleine.

Finanziell wird Airbus zwar die Milliardenkosten für den Riesenflieger nicht mehr reinholen, doch eine Katastrophe ist das nicht. Auch so macht Airbus Milliardengewinne und kann die Pleite gut wegstecken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung