Beim Fleischkauf: Klöckner plant neues Kennzeichen für Tierschutz

Beim Fleischkauf : Klöckner plant neues Kennzeichen für Tierschutz

In deutschen Lebensmittelgeschäften soll ab 2020 oder 2021 ein neues „Tierwohllabel“ die Verbraucher beim Kauf von Fleisch und Wurst darüber aufklären, welche Bedingungen die Tiere bei der Produktion der Lebensmittel hatten. Das strebt Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) an, wie sie am Samstag nach einem Gespräch mit Vertretern von Tierhaltern und -schützern, Verbraucherzentralen und Handel sagte. Nach ihren Plänen soll das Label drei Stufen bekommen. Schon die Eingangsstufe soll „eindeutig über dem gesetzlichen Standard“ liegen. Für Landwirte soll die Teilnahme freiwillig sein, die Kriterien müssten dann aber verbindlich eingehalten werden.