Keine zusätzlichen Züge auf der Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Paris und Saarbrücken

Hochgeschwindigkeitsverbindung : Keine zusätzlichen Züge zwischen Paris und Saarbrücken

Das Saarland wird auch nach dem Jahr 2020 keine fünfte tägliche Hochgeschwindigkeitsverbindung des ICE/TGV nach Paris beziehungsweise Frankfurt bekommen. Das teilte gestern der Grünen-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Markus Tressel mit.

Dies gehe aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine von ihm gestellte Anfrage hervor. Es sei kein Ausbau des Angebotes vorgesehen. Auch im neuen Vertrag zwischen der Deutschen Bahn und der französischen SNCF zur Weiterführung der grenzüberschreitenden Strecke sei keine Rede von einer fünften Verbindung. Die Landesregierung sei nicht aktiv genug gegenüber dem Bund und der Deutschen Bahn, monierte Tressel. Zumal auch ein ICE nach München und Fernverkehrszüge über Trier ins Ruhrgebiet fehlten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung