Kein Ende der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko in Sicht

Kein Ende der Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko in Sicht

Washington. Die schwerste Ölpest in der Geschichte der USA nimmt immer dramatischere Formen an. Ingenieure des Energiekonzerns BP sind am Wochenende mit dem Versuch gescheitert, das defekte Bohrloch mit massivem Schlammbeschuss zu schließen. Frühestens im August könnte das Leck endgültig abgedichtet werden, hieß es

Washington. Die schwerste Ölpest in der Geschichte der USA nimmt immer dramatischere Formen an. Ingenieure des Energiekonzerns BP sind am Wochenende mit dem Versuch gescheitert, das defekte Bohrloch mit massivem Schlammbeschuss zu schließen. Frühestens im August könnte das Leck endgültig abgedichtet werden, hieß es. US-Präsident Barack Obama äußerte sich enttäuscht und "wütend" über das Scheitern des Rettungsversuchs. , Interview und Meinung afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung