Karl der Große war wirklich ein großer Mann

Karl der Große war wirklich ein großer Mann

Mehr als nur ein Beiname: Karl der Große war nach einer neuen Untersuchung für seine Zeit ein wirklich großer Mann. Der Schweizer Wissenschaftler Frank Rühli kommt zu dem Schluss, dass der Herrscher des Frankenreiches 1,84 Meter gemessen haben muss.

Das entspreche nach heutigen Maßstäben 1,95 Meter, sagte der Mediziner. Er hatte 2010 den linken Schienbeinknochen von Karl untersucht und stellte gestern Abend seine Ergebnisse vor. Mit "grob berechneten" 78 Kilogramm und einem Body Mass Index (BMI) von 22 sei der Herrscher ein schlanker Mann gewesen. "Karl war kein Hühne", sagte Rühli. Sein Vortrag war Teil des Jubiläumsprogramms zum 1200. Todestag Karls des Großen. Er starb am 28. Januar 814 in Aachen. Unter seiner Herrschaft erlangte das fränkische Reich enorme Ausmaße. Es reichte von der Elbe bis zu den Pyrenäen, von der Nordsee bis Mittelitalien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung