1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

„Kalte Progression“ bringt dem Staat Milliarden ein

„Kalte Progression“ bringt dem Staat Milliarden ein

Die Mehreinnahmen von Bund und Ländern durch die sogenannte kalte Progression sind offenbar deutlich höher als bislang errechnet. Das berichtet der „Spiegel“.

Allein dieses Jahr kassiere der Fiskus dadurch 770 Millionen Euro mehr als 2013, bis 2018 wären es sogar rund 28 Milliarden Euro. Kalte Progression bewirkt, dass ein Lohnplus durch höhere Steuer sätze weitgehend aufgezehrt wird. Saar-Finanzminister Stephan Toscani sagte zur SZ, er unterstütze zwar das Ziel, die kalte Progression zu entschärfen. Mindereinnahmen der Länder müssten aber ausgeglichen werden. > , A 4: Meinung