1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Kabinett billigt stufenweisen Ausstieg aus der Atomkraft

Kabinett billigt stufenweisen Ausstieg aus der Atomkraft

Berlin/Saarbrücken. Grünes Licht für die Energiewende: Das Bundeskabinett hat gestern den stufenweisen Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 beschlossen. Drei Tage nach dem Kompromiss mit den Ländern brachte die Ministerrunde auch die Gesetze zum Ausbau der erneuerbaren Energien auf den Weg

Berlin/Saarbrücken. Grünes Licht für die Energiewende: Das Bundeskabinett hat gestern den stufenweisen Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 beschlossen. Drei Tage nach dem Kompromiss mit den Ländern brachte die Ministerrunde auch die Gesetze zum Ausbau der erneuerbaren Energien auf den Weg. "Das ist ein gesellschaftliches Pionierprojekt und ein Meilenstein", sagte Umweltminister Norbert Röttgen (CDU). Das Kampfthema Atom werde befriedet. Damit steigen die Chancen, dass SPD und Grüne die Fukushima-Kehrtwende von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mittragen. Bis 2022 sollen schrittweise die restlichen Atomkraftwerke vom Netz gehen, acht Meiler werden sofort stillgelegt. Saar-Umweltministerin Simone Peter (Grüne) begrüßte "die grüne Handschrift" des Beschlusses. , Seite A 4: Meinung red