Kabinett berät in Klausur über Digitalisierung

Kabinett berät in Klausur über Digitalisierung

Die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft ist Schwerpunkt einer zweitägigen Klausur des Bundeskabinetts in Schloss Meseberg. Zum Auftakt heute wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU ) und ihre Minister im Gästehaus der Regierung unter anderem über das automatisierte Fahren mit computergesteuerten Autos diskutieren. Dafür soll eine Kommission "ethische Fragen beim Paradigmenwechsel vom Autofahrer zum Autopilot" klären, wie Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU ) in einem Strategiepapier für die Klausur vorschlägt.

Es sollen Rahmenbedingungen gesetzt werden, damit Deutschland "als erstes Land den Regelbetrieb für das Auto mit Autopilot einleitet", heißt es in dem Papier. Die Ethik-Kommission soll demnach mit Beteiligung von Vertretern aus Wissenschaft, Auto- und Digitalbranche Leitlinien für Algorithmen entwickeln, nach denen Autos in Risikosituationen reagieren. Als ein Grundsatz soll gelten: "Ein Sachschaden ist einem Personenschaden immer vorzuziehen."

Mehr von Saarbrücker Zeitung