Jens Spahn will Verbot von Therapien gegen Homosexualität

Homosexualität : Spahn will Verbot von Konversionstherapien

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn strebt ein Verbot umstrittener Therapien zur angeblichen „Heilung“ von Homosexualität an. „Homosexualität ist keine Krankheit, und deswegen ist sie auch nicht therapiebedürftig“, sagte der CDU-Politiker.

Über ein Verbot solcher „Konversionstherapien“ wolle er mit der zuständigen Justizministerin Katarina Barley (SPD) sprechen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung