Jeder Zweite fühlt sich heute cooler als in der Jugend

Jeder Zweite fühlt sich heute cooler als in der Jugend

Früher war eben doch nicht alles besser: Mehr als jeder zweite Bundesbürger fühlt sich nämlich heute cooler als in seiner Schulzeit , wie eine aktuelle Studie zeigt. Auf die Frage, wie lässig sie sich damals einschätzten, sagten nur 42 Prozent "sehr cool" beziehungsweise "eher cool". Jetzt, im aktuellen Leben, meinten das 57 Prozent. Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut YouGov in einer Umfrage.

Als "eher uncool" sahen sich 40 Prozent der Befragten während der Schulzeit , "sehr uncool" fanden sich sogar zwölf Prozent. Auf die Frage "Wenn Sie über Ihr aktuelles Leben nach der Schule nachdenken, wie cool sind Sie Ihrer Meinung nach jetzt?" antworteten neun Prozent der Erwachsenen mit "sehr cool", wenigstens "eher cool" finden sich 48 Prozent. Ein Drittel ist offenbar gar nicht lässig: 29 Prozent sagten "eher uncool" und vier Prozent "sehr uncool". Je älter die Befragten waren, desto entspannter gingen sie den Angaben zufolge mit dem Thema um. Eine Definition, was wirklich "cool" ist, gaben die Meinungsforscher allerdings nicht vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung