1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Jeder vierte Deutsche hat Angst vor Einsamkeit

Jeder vierte Deutsche hat Angst vor Einsamkeit

Baierbrunn. Immer mehr Menschen in Deutschland haben Angst vor Einsamkeit. Mit 24,7 Prozent fürchte sich fast ein Viertel davor, ohne Freunde und Familie zu sein, so das Ergebnis einer gestern veröffentlichten Umfrage, die im Auftrag der "Apotheken-Umschau" entstand. Im April 2008 seien es mit 20,3 Prozent nur ein Fünftel gewesen

Baierbrunn. Immer mehr Menschen in Deutschland haben Angst vor Einsamkeit. Mit 24,7 Prozent fürchte sich fast ein Viertel davor, ohne Freunde und Familie zu sein, so das Ergebnis einer gestern veröffentlichten Umfrage, die im Auftrag der "Apotheken-Umschau" entstand. Im April 2008 seien es mit 20,3 Prozent nur ein Fünftel gewesen. Besonders ausgeprägt sei die Angst vor Einsamkeit bei Teenagern: Jeder dritte Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren äußerte die Befürchtung, Familie und Freunde zu verlieren. Vor eineinhalb Jahren habe der Wert noch bei 30,4 Prozent gelegen. Am meisten Angst haben die Deutschen nach einer Umfrage der R+V-Versicherung vor einer weiteren Verschlechterung der Wirtschaftslage; dies fürchten 66 Prozent der Befragten. 54 Prozent haben Angst davor, im Alter zum Pflegefall zu werden, und fast jeder zweite Deutsche (49 Prozent) fürchtet eine schwere Erkrankung. Terrorismus macht 46 Prozent der Befragten Angst, während die Angst vor Straftaten (24 Prozent) deutlich geringer ausfällt.kna/red