Jeder Dritte kann nicht singen und will es auch nicht

Jeder Dritte kann nicht singen und will es auch nicht

Frankfurt. Beim Singen zeigen die Deutschen wenig Ehrgeiz: Jeder Dritte legt keinen Wert auf eine schöne Stimme, wie eine repräsentative Emnid-Umfrage der Zeitschrift "chrismon" ergab. Bei den 40- bis 49-Jährigen sowie den Männern trifft das sogar auf jeweils rund 40 Prozent der Befragten zu. Zum Vergleich: Nur 17 Prozent der über 60-Jährigen teilen diese Auffassung

Frankfurt. Beim Singen zeigen die Deutschen wenig Ehrgeiz: Jeder Dritte legt keinen Wert auf eine schöne Stimme, wie eine repräsentative Emnid-Umfrage der Zeitschrift "chrismon" ergab. Bei den 40- bis 49-Jährigen sowie den Männern trifft das sogar auf jeweils rund 40 Prozent der Befragten zu. Zum Vergleich: Nur 17 Prozent der über 60-Jährigen teilen diese Auffassung. Frauen (25 Prozent) ist eine gute Stimme wichtiger als den Männern (38 Prozent). Auf der Rangliste unter dem Titel "Kann ich nicht! Und muss ich auch nicht können!" folgt auf Singen der Bereich Sport mit 14 Prozent.Zwölf Prozent der Deutschen ist es der Umfrage zufolge egal, ob sie gut kochen können. Ebenso hoch ist der Anteil der Befragten ohne beruflichen Ehrgeiz. Elf Prozent legen keinen Wert darauf, gut Autofahren zu können. In Sachen Technik verspüren nur acht Prozent der Männer wenig Ehrgeiz, sich mit Bits und Bytes auszukennen, bei den Frauen sind dies den Angaben zufolge 16 Prozent. Beim Sparen ist dagegen nur sechs Prozent der Deutschen ihr Erfolg gleichgültig. epd/red