1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Jeder Deutsche verursacht fast eine halbe Tonne Müll

Jeder Deutsche verursacht fast eine halbe Tonne Müll

Wiesbaden/Saarbrücken. Fast eine halbe Tonne Müll wirft jeder Einwohner Deutschlands pro Jahr weg. Insgesamt 37,2 Millionen Tonnen Abfälle seien 2011 bei deutschen Haushalten eingesammelt worden, 400 000 Tonnen mehr als im Jahr zuvor, berichtete gestern das Statistische Bundesamt

Wiesbaden/Saarbrücken. Fast eine halbe Tonne Müll wirft jeder Einwohner Deutschlands pro Jahr weg. Insgesamt 37,2 Millionen Tonnen Abfälle seien 2011 bei deutschen Haushalten eingesammelt worden, 400 000 Tonnen mehr als im Jahr zuvor, berichtete gestern das Statistische Bundesamt. Diese Menge entspreche durchschnittlich 454 Kilogramm je Einwohner und damit vier Kilogramm mehr als im Vorjahr. In der Bilanz enthalten sind Haus- und Sperrmüll (195 Kilogramm), Bio-Abfälle (111 Kilo), Wertstoffe (146 Kilo) und sonstige Abfälle.Das Saarland liegt mit 458 Kilo Müll pro Einwohner leicht über dem Bundesdurchschnitt. Dabei entfallen 240 Kilo auf Haus- und Sperrmüll, 138 Kilo auf organische Stoffe und 117 Kilo auf Wertstoffe. Damit liegen die Saarländer aber deutlich hinter den Spitzenreitern aus Rheinland-Pfalz, die im Schnitt sogar 518 Kilogramm Müll pro Jahr wegwerfen. Am wenigsten Abfälle verursachen die Sachsen (329 Kilo pro Einwohner). dpa/jöw