Islamist aus Neunkirchen plante Anschläge auf Großstädte

Karlsruhe. Der Islamist Daniel Schneider aus Neunkirchen und zwei weitere mutmaßliche Terroristen der "Sauerlandzelle" sollen Bombenanschläge in mehr als einem halben Dutzend deutscher Städte erwogen haben

Karlsruhe. Der Islamist Daniel Schneider aus Neunkirchen und zwei weitere mutmaßliche Terroristen der "Sauerlandzelle" sollen Bombenanschläge in mehr als einem halben Dutzend deutscher Städte erwogen haben. Die Männer hätten Tatorte in Frankfurt, Dortmund, Düsseldorf, Stuttgart, München, Köln und im pfälzischen Ramstein, Sitz eines US-Luftwaffenstützpunktes, in Betracht gezogen, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mit. Den Männern wird unter anderem die Mitgliedschaft in einer inländischen terroristischen Vereinigung, die Vorbereitung eines Sprengstoffverbrechens und eines Mordes vorgeworfen. Sie waren im September 2007 im Sauerland festgenommen worden. Konkrete Einzelheiten zu möglichen Tatorten machte die Behörde nicht. Es sei aber Ziel gewesen, die Bomben in Mietwagen vor Flughäfen, Diskotheken oder Gaststätten zu zünden und vor allem viele US-Bürger in den Tod zu reißen. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort