In Deutschland leben so viele Ausländer wie nie zuvor

In Deutschland leben so viele Ausländer wie nie zuvor

Die Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer hat einen neuen Höchststand erreicht. Ende 2013 verzeichnete das Ausländerzentralregister 7,6 Millionen Menschen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Das waren rund 419 900 mehr als im Jahr 2012. Dies sei der seit 1992 im Jahresvergleich höchste Anstieg gewesen, so die Statistiker. Drei Viertel der Zuwanderer stammten aus den EU-Staaten Polen, Ungarn, Rumänien und Bulgarien.