Hospiz-Stiftung bemängelt Versorgung von Sterbenden

Hospiz-Stiftung bemängelt Versorgung von Sterbenden

Dortmund. Die Deutsche Hospiz- Stiftung hat die Versorgung von Sterbenden in Deutschland als unzureichend kritisiert. Nach einer hauseigenen Studie seien von den 830 000 verstorbenen Menschen im Jahr 2008 nur 12,5 Prozent (2007: 12,6) im Hospiz oder anders schmerzlindernd begleitet worden, teilte die Stiftung gestern in Dortmund mit

Dortmund. Die Deutsche Hospiz- Stiftung hat die Versorgung von Sterbenden in Deutschland als unzureichend kritisiert. Nach einer hauseigenen Studie seien von den 830 000 verstorbenen Menschen im Jahr 2008 nur 12,5 Prozent (2007: 12,6) im Hospiz oder anders schmerzlindernd begleitet worden, teilte die Stiftung gestern in Dortmund mit. Eine solche Versorgung sei aber für rund 60 Prozent nötig. dpa