1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Hiobsbotschaften am saarländischen Arbeitsmarkt

Hiobsbotschaften am saarländischen Arbeitsmarkt : Fast 400 Jobs fallen im Saarland in zwei Firmen weg

Schlechte Nachrichten für den saarländischen Arbeitsmarkt: Gleich zwei Unternehmen haben gestern den Abbau vieler Jobs gemeldet – zusammen  fast 400. Rund 230 Frauen und Männer erhalten bei der Firma Laminate-Park in Heusweiler die Kündigung.

Das Unternehmen wird Ende des Jahres geschlossen, wie Werksleiter Patrick Biehler gestern mitteilte. Die Fertigung von Fußboden-Laminat und dicht zusammengepressten Faserplatten für die Möbelindustrie sei wegen eines „ungünstigen Geschäftsfelds“ ständig zurückgegangen, so Biehler – insbesondere 2018.

Außerdem teilte die Dillinger Aluminiumgießerei Nemak gestern mit, dass sie 150 Arbeitsplätze von mehr als 1100 abbauen muss. Hauptgrund sei die Diesel-Krise, sagt Werksleiter Markus Speicher. Rund zwei Drittel der 1,7 Millionen derzeit jährlich gegossener Teile würden in Diesel-Motoren verbaut. 2016 seien noch 2,4 Millionen Teile gefertigt worden.