Handyverbot interessiert junge Autofahrer am wenigsten

Nürnberg · Eigentlich müsste jedem klar sein, wie riskant es ist, mit Handy am Ohr ein Auto zu fahren. Doch trotz der Unfallgefahren telefoniert jeder vierte Fahrer in Deutschland (25,2 Prozent) auch schon mal ohne Freisprechanlage.

Das ergab eine repräsentative GfK-Umfrage. Besonders unvernünftig sind demnach junge Fahrer bis 29: Von ihnen verstößt deutlich mehr als ein Drittel (40,4 Prozent) gegen das Handyverbot. Verstöße werden mit 60 Euro Bußgeld geahndet. Zudem gibt es einen Punkt in der Flensburger Sünderkartei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort