1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Guttenbergs Aufstieg und Fall werden als Satire verfilmt

Guttenbergs Aufstieg und Fall werden als Satire verfilmt

München. Es hört sich staatstragend an, soll aber eine Satire werden: Produzent Nico Hofmann ("Hindenburg", "Dschungelkind") will das Leben von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg verfilmen. Aufstieg und Fall des CSU-Politikers würden ab 2012 im Stil der Satire "Schtonk!" in Szene gesetzt, sagte Hofmann der Zeitung "Bild am Sonntag"

 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
 Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa
Filmreif: Karl-Theodor und Stephanie zu Guttenberg. Foto: dpa

München. Es hört sich staatstragend an, soll aber eine Satire werden: Produzent Nico Hofmann ("Hindenburg", "Dschungelkind") will das Leben von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg verfilmen. Aufstieg und Fall des CSU-Politikers würden ab 2012 im Stil der Satire "Schtonk!" in Szene gesetzt, sagte Hofmann der Zeitung "Bild am Sonntag". Für die Hauptrolle wünscht er sich den "Tatort"-Darsteller Jan Josef Liefers: "Ich brauche einen herausragenden Schauspieler und Komödianten, der auch diesen tänzelnden Guttenberg-Schritt beherrscht."Ihm selbst sei die Person Guttenberg "sehr sympathisch", betonte der Regisseur und Produzent. Über sein Projekt habe er den Politiker zwar noch nicht persönlich informiert. Hofmann ist aber überzeugt, dass Guttenberg den Film mögen wird. dpa