Gute Nachrichten aus Brüssel

Saarbrücken/Brüssel. Aufatmen im Saarbrücker Rathaus: Die Europäische Union hat nach über einjähriger Prüfung 49 Millionen Euro für das Städtebauprojekt "Stadtmitte am Fluss" bewilligt. 24 Millionen Euro für die erste Bauphase bis Ende 2013 können sofort abgerufen werden, weitere 25 Millionen für die zweite Phase ab 2014, sobald die Planungsverfahren abgeschlossen sind

Saarbrücken/Brüssel. Aufatmen im Saarbrücker Rathaus: Die Europäische Union hat nach über einjähriger Prüfung 49 Millionen Euro für das Städtebauprojekt "Stadtmitte am Fluss" bewilligt. 24 Millionen Euro für die erste Bauphase bis Ende 2013 können sofort abgerufen werden, weitere 25 Millionen für die zweite Phase ab 2014, sobald die Planungsverfahren abgeschlossen sind.Der Zuschuss der EU-Kommission war in Saarbrücken bereits fest eingeplant. Für das Projekt hat die Stadt insgesamt 372 Millionen Euro veranschlagt. Neben der EU fördert der Bund das Vorhaben mit 64 Millionen. Den Rest teilen sich Stadt und Land.

Nach Angaben der Stadt hat Brüssel alle zwei Dutzend Projektbestandteile akzeptiert, für die Saarbrücken Gelder beantragt hatte. "Diese Zusage ist ein wichtiger Erfolg", sagte Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD, Foto: Dietze). Umweltministerin Simone Peter (Grüne) fügte hinzu, der EU-Bescheid sei "eine wichtige Voraussetzung, um diese Leitinvestition, die für das gesamte Saarland von Bedeutung ist, zu stemmen".

Der Umbau der Stadtmitte hatte bereits 2010 mit Arbeiten an der Berliner Promenade begonnen. Umstritten ist insbesondere das Herzstück des Projekts, der Tunnel für die Stadtautobahn A 620, der rund 190 Millionen Euro kosten soll. Ob er gebaut wird, wird frühestens 2013 entschieden. Britz forderte Bund und EU auf, der Landeshauptstadt zur Finanzierung des Tunnels zusätzliches Geld zur Verfügung zu stellen. Der Vorsitzende der Saar-FDP, Oliver Luksic, sagte: "Der ewige Fingerzeig nach Berlin ist unseriös und hilft nicht weiter." Es sei klar, dass der Bund nicht mehr geben könne. Als einzige Partei im Saar-Landtag steht die FDP den Tunnelplänen ablehnend gegenüber. kir