Grünen-Chef Ulrich will Zuschüsse für Kirchen kürzen

Hamburg/Saarbrücken. Mehrere Landespolitiker haben Verhandlungen mit den Kirchen über die Kürzung von Millionen-Zuschüssen gefordert. "In Zeiten der Schuldenbremse müssen auch diese Zahlungen auf den Prüfstand", sagte der Chef der Saar-Grünen, Hubert Ulrich (Foto: ddp)

Hamburg/Saarbrücken. Mehrere Landespolitiker haben Verhandlungen mit den Kirchen über die Kürzung von Millionen-Zuschüssen gefordert. "In Zeiten der Schuldenbremse müssen auch diese Zahlungen auf den Prüfstand", sagte der Chef der Saar-Grünen, Hubert Ulrich (Foto: ddp). Schleswig-Holsteins schwarz-gelbe Regierung will nach Angaben von FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki die Zuwendungen um bis zu 15 Prozent senken. Ähnliche Stimmen kamen aus Brandenburg und Niedersachsen. Die Evangelische Kirche erklärte, es handele sich nicht um staatliche Geschenke, sondern um Rechtsverpflichtungen. epd