Grünen-Bundesspitze: Autonome Entscheidung an der Saar

Grünen-Bundesspitze: Autonome Entscheidung an der Saar

Die Bundesspitze der Grünen hat „die autonome Entscheidung“ der saarländischen Landespartei für ein „Jamaika“-Bündnis mit CDU und FDP betont. Diese Entscheidung werde respektiert, denn „die Ergebnisse der Sondierungen zeigen eine deutliche grüne Handschrift insbesondere bei der Bildungs- und Klimaschutzpolitik“, teilten die Bundesvorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir am Sonntagabend in Berlin mit. „Wir hätten uns auch einen Ministerpräsidenten Heiko Maas sehr gut vorstellen können.

Berlin. Die Bundesspitze der Grünen hat „die autonome Entscheidung“ der saarländischen Landespartei für ein „Jamaika“-Bündnis mit CDU und FDP betont. Diese Entscheidung werde respektiert, denn „die Ergebnisse der Sondierungen zeigen eine deutliche grüne Handschrift insbesondere bei der Bildungs- und Klimaschutzpolitik“, teilten die Bundesvorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir am Sonntagabend in Berlin mit. „Wir hätten uns auch einen Ministerpräsidenten Heiko Maas sehr gut vorstellen können.

Offenbar waren aber neben den programmatischen auch persönliche Gründe wichtig für diese Entscheidung“, erklärten beide und fügten hinzu: „Es handelt sich aber um eine Entscheidung der saarländischen Grünen für das Saarland, die keine Signalwirkung für die Bundesebene hat.“