Grüne werben für Alternative zu „sicheren Herkunftsländern".

Migration : Grüne: Alternative zu sicheren Herkunftsländern

Grüne in Bund, Ländern und der EU haben für Alternativen zum Konzept der sogenannten sicheren Herkunftsländer geworben, um Asylverfahren künftig zu beschleunigen.

Nach der Verschiebung der Bundesrats-Entscheidung über die Einstufung von Georgien und drei nordafrikanischen Staaten als „sicher“ veröffentlichten sie einen Fünf-Punkte-Plan, der „schnelle und faire Asylverfahren“ zum Ziel hat.

Die fünf Punkte sind eine Qualitätsoffensive beim Migrationsamt Bamf, eine unabhängige Rechtsberatung, schnellere Verfahren an Verwaltungsgerichten, funktionierende Rückführungsabkommen und realitätsgetreue Informatione in den Herkunftsländern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung