Gewerkschaften kündigen Warnstreiks im Saarland an

Gewerkschaften kündigen Warnstreiks im Saarland an

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Gewerkschaften ab Dienstag kommender Woche erste Warnstreiks angekündigt. Zuvor war die zweite Tarifrunde in Potsdam gestern ergebnislos vertagt worden.

Betroffen sind vor allem Schulen, aber auch Uni-Kliniken, Straßenmeistereien und die Justizverwaltung.

Im Saarland soll es nach SZ-Informationen am Donnerstag zu Warnstreiks und Protestaktionen kommen. Schwerpunkte sind Straßenmeistereien und die Landesverwaltung. "Die Arbeitgeber haben kein Lohnangebot vorgelegt und verlangen stattdessen Einschnitte bei der betrieblichen Altersvorsorge", beklagte Thomas Müller , Geschäftsführer des Verdi-Bezirks Region Saar Trier. Die Kernforderung der Gewerkschaften lautet 5,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 175 Euro mehr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung