Geißler soll im Konflikt um Stuttgart 21 vermitteln

Stuttgart. Der frühere CDU-Generalsekretär und erfahrene Tarifschlichter Heiner Geißler soll im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21 vermitteln. Baden- Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU, Foto: dpa) schlug den 80-Jährigen gestern als Schlichter vor

Stuttgart. Der frühere CDU-Generalsekretär und erfahrene Tarifschlichter Heiner Geißler soll im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21 vermitteln. Baden- Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU, Foto: dpa) schlug den 80-Jährigen gestern als Schlichter vor. Ob es zur Vermittlung kommt, ist aber fraglich: SPD, Grüne und das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 akzeptierten Geißler zwar als Mittelsmann, machten aber einen Baustopp zur Bedingung für die Gespräche. Mappus lehnt das strikt ab. Der Ministerpräsident reagierte mit seinem Angebot auf die Eskalation am vergangenen Donnerstag im Schlossgarten. , Seite A 4: Meinung dpa