Geheimdienst-Chef in US-Botschaft muss Deutschland verlassen

Berlin · Die Bundesregierung reagiert mit einem drastischen Schritt auf die US-Spionageaffäre: Der oberste Geheimdienstler der amerikanischen Botschaft in Berlin muss Deutschland verlassen. Er soll die beiden mutmaßlichen Spione beim BND und im Verteidigungsministerium geführt haben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU ) kritisierte die USA scharf. Wenn man den gesunden Menschenverstand einschalte, sei das Ausspionieren von Verbündeten letztlich "Vergeudung von Kraft", sagte sie. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble warf den Amerikanern "Dummheit" vor. > , Meinung