Gabriel soll Müntefering als SPD-Chef ablösen

Berlin/Saarbrücken. Vier Tage nach dem Wahldesaster hat sich die SPD-Spitze auf eine deutlich verjüngte Führungsriege geeinigt. Nach der überraschend schnell erfolgten Übereinkunft wird Noch-Umweltminister Sigmar Gabriel (50, Foto: dpa) als neuer SPD-Chef die Nachfolge von Franz Müntefering antreten

Berlin/Saarbrücken. Vier Tage nach dem Wahldesaster hat sich die SPD-Spitze auf eine deutlich verjüngte Führungsriege geeinigt. Nach der überraschend schnell erfolgten Übereinkunft wird Noch-Umweltminister Sigmar Gabriel (50, Foto: dpa) als neuer SPD-Chef die Nachfolge von Franz Müntefering antreten. Gabriel soll vier Stellvertreter erhalten, als neue Generalsekretärin wird die Parteilinke Andrea Nahles favorisiert. Der Chef der Saar-SPD, Heiko Maas, begrüßte die Entscheidung: Gabriel habe "die Power, die man jetzt braucht, um die SPD wieder nach vorn zu bringen". und Meinung dpa/red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort