Fußgänger-Verband Saar warnt vor E-Rollern auf Gehwegen

Umkämpfter Platz im Verkehr : Fußgänger-Verband Saar warnt vor E-Rollern auf Gehwegen

Der Fußgänger-Lobbyverband Fuss im Saarland lehnt die Zulassung von E-Rollern auf Gehwegen ab. „Ich sehe da eine große Gefahr“, sagt Sprecher Volker Wieland.

Es sei noch völlig unklar, ob die Höchstgeschwindigkeit von zwölf Kilometern pro Stunde kontrolliert würde. „Es gibt Roller, die bedeutend schneller fahren.“ Konfliktpotenzial sieht der Verein vor allem wegen Kindern, Senioren und Menschen mit Behinderung. Es sei ohnehin schon schwer genug, die verschiedenen Interessen miteinander zu vereinbaren. Zudem blieben die meisten Gehwege unter der empfohlenen Breite von 2,50 Metern. „Es wird nicht lange dauern, bis es erste Vorfälle gibt.“ Schon jetzt dürften Radfahrer durch die Saarbrücker Fußgängerzone fahren. Die E-Roller würden die Lage „zuspitzen“. Der Gehweg drohe zum „Fahrweg“ zu verkommen. E-Mobilität sei gut, aber die Menschen sollten sich laut Wieland verstärkt „aus eigener Kraft heraus“ fortbewegen: „Klimaschutz beginnt mit den Füßen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung