1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Fürs Klima eine Stunde Licht aus - "Earth Hour" auch in Deutschland

Fürs Klima eine Stunde Licht aus - "Earth Hour" auch in Deutschland

Hannover. In ganz Deutschland geht am Samstagabend um 20.30 Uhr das Licht aus. Mindestens 63 Städte und Gemeinde beteiligen sich an der weltweiten "Earth Hour 2011", mit der die Umweltstiftung WWF auch in diesem Jahr wieder auf Klimaschutzprobleme aufmerksam machen will

Hannover. In ganz Deutschland geht am Samstagabend um 20.30 Uhr das Licht aus. Mindestens 63 Städte und Gemeinde beteiligen sich an der weltweiten "Earth Hour 2011", mit der die Umweltstiftung WWF auch in diesem Jahr wieder auf Klimaschutzprobleme aufmerksam machen will. Die zentrale Kundgebung der deutschen "Earth Hour" (Stunde für den Planeten Erde) findet am Brandenburger Tor in Berlin statt. Auch am Kölner Dom, am Schloss Neuschwanstein in Bayern und an der Münchner Frauenkirche soll die Beleuchtung abgeschaltet werden. Insgesamt haben mehrere tausend Städte in 134 Ländern zugesagt. "Viele der bekanntesten Bauwerke der Welt werden im Dunkeln liegen", so die Organisatoren. Auch am Eiffelturm in Paris, an der Christus-Statue in Rio de Janeiro und am Times Square in New York werden die Lichter ausgehen. Die Umweltschützer fordern eine Energiewende: "Der Umstieg auf Ökostrom ist eine der effizientesten Maßnahmen, die jeder zum Schutz des Klimas ergreifen kann", sagt WWF-Geschäftsführer Eberhard Brandes. dpa