1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Topthemen

Für die Umwelt gehen heute weltweit die Lichter aus

Für die Umwelt gehen heute weltweit die Lichter aus

Rund um den Globus schalten an diesem Samstag ab 20.30 Uhr Millionen Menschen das Licht aus.

Und zwar für eine ganze Stunde. Hintergrund ist die "Earth Hour", eine Aktion der Umweltstiftung WWF. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder 154 Länder daran, in Deutschland machen 150 Städte mit. Unter anderem versinken das Brandenburger Tor in Berlin, die Porta Nigra in Trier und der Mainzer Dom im Dunkeln. Ganz anders im Saarland: Es ist "das einzige Bundesland, in dem keine Kommune an unserer Aktion ‚Stunde der Erde‘ teilnimmt", sagte Immo Fischer vom WWF unserer Zeitung. Lediglich Einzelpersonen haben ihre Teilnahme angemeldet.

Die "Earth Hour", die dieses Jahr zum achten Mal stattfindet, soll den Ruf nach einem besseren Schutz von Klima und Umwelt verstärken. Eine nennenswerte Energie-Einsparung sei durch eine Stunde Dunkelheit aber nicht zu erwarten, sagen Forscher der Technischen Uni Berlin.

wwf.de/earth-hour-2014/