Frankreich drückt erneut Arbeitsmarktreform durchs Parlament

Frankreich drückt erneut Arbeitsmarktreform durchs Parlament

Aus Angst vor einer Abstimmungsniederlage hat die französische Regierung ihre seit Monaten umstrittene Arbeitsmarktreform erneut ohne Votum durchs Parlament gedrückt. Premierminister Manuel Valls griff dazu gestern in der Nationalversammlung in Paris auf eine Sonderregel in der Verfassung zurück.

Nächste Station für die Reform ist erneut der Senat als zweite Kammer des französischen Parlaments.