Fraktionschef der Saar-FDP tritt zurück und verlässt die Partei

Fraktionschef der Saar-FDP tritt zurück und verlässt die Partei

Saarbrücken. Nach nur knapp einjähriger Amtszeit hat Christian Schmitt, Chef der FDP-Fraktion im Saar-Landtag, gestern seinen Rücktritt erklärt. Gegenüber unserer Zeitung kündigte er zudem seinen Parteiaustritt an. Er wolle künftig als unabhängiger Abgeordneter im Parlament arbeiten. Schmitt sagte, er stehe weiter zum Jamaika-Koalitionsvertrag und zur Landesregierung

Saarbrücken. Nach nur knapp einjähriger Amtszeit hat Christian Schmitt, Chef der FDP-Fraktion im Saar-Landtag, gestern seinen Rücktritt erklärt. Gegenüber unserer Zeitung kündigte er zudem seinen Parteiaustritt an. Er wolle künftig als unabhängiger Abgeordneter im Parlament arbeiten. Schmitt sagte, er stehe weiter zum Jamaika-Koalitionsvertrag und zur Landesregierung. Seinen Rückzug begründete er mit illoyalem Verhalten einzelner Fraktionsmitglieder gegenüber den Koalitionspartnern, Querschüssen gegen den Koalitionsvertrag und Intrigen. Am Montag soll Christoph Kühn zum neuen Fraktionschef gewählt werden. , Meinung mjuFoto: dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung